Häufig gestellte Fragen

Kann ich mein Praktikum ausschließlich bei einem der genannten Kooperationspartner durchführen?

Wenn Sie bei einer anderen, nicht im Verzeichnis aufgeführten Institution eine Praktikumsstelle bekommen, kann das Institut mit dieser Stelle einen neuen Kooperationsvertrag abschließen.

Wie hoch sind die realen Kosten der Ausbildung (im Monat) ?

Laut Gebührenordnung betragen die Monatsbeiträge vor dem Probefall 65,- Euro, nach dem Probefall 85,- Euro. Die begleitende Lehranalyse kostet bei 3 Wochenstunden ca. 960,- Euro.
Über fünf Jahre stehen nach der Modellrechnung monatliche Kosten von 1466,- Euro den aus eigenen Behandlungen gewonnenen Einnahmen von 1520,- Euro gegenüber.

Muss mein Masterstudiengang ein bestimmtes Thema haben?

Der Masterstudiengang muss sich mit einem Thema aus der Pädagogik beschäftigen.

Welchen Master muss ich haben, um die Ausbildung aufnehmen zu können?

Für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutenausbildung ist in der Regel der Master in Pädagogik oder Psychologie (Schwerpunkt Klinische Psychologie) Voraussetzung.

Ist die Ausbildung mit einem Abschluss in Sozialer Arbeit möglich?

Ja, wenn das Studium einem Abschluss in Sozialpädagogik gleichgestellt ist und eine Äquivalenzbescheinigung der Hochschule vorliegt.

Kann ich die Ausbildung mit einem Bachelorabschluss machen?

In der Regel wird ein Masterabschluss erwartet. In begründeten Fällen kann das Landesprüfungsamt der Zulassung eines Bachelor zustimmen.

Wie lange dauert die Ausbildung in der Praxis?

Grundsätzlich ist die Ausbildung und das Curriculum des Instituts auf fünf Jahre ausgelegt. Durch Verzögerungen in der Durchführung der Behandlungsfälle und private Beurlaubungen kann es sich verlängern.

Wer kann weitere Auskünfte über die Ausbildung erteilen?

Auskünfte erhalten Sie im Sekretariat des Instituts. Weitere Fragen zur Bewerbung, Eignung und zum Beginn der Ausbildung erteilt Frau M. Ehrenberg-Haar, Tel. 05605/6756, Mail: ehrenberg-haar@web.de.

Gibt es ein Mindest- bzw. Höchstalter für den Beginn der Ausbildung?

Es gibt keine formale Altersbegrenzung. Das Eignungsinterview entscheidet im Zweifelsfall über die Zulassungsmöglichkeiten.