2016_17_ueberschrift__

Rüdiger Haar
„Mordslust“: ein psychoanalytischer Blick auf das Genre Kriminalfilm
In Zusammenarbeit mit dem medienprojektzentrum offener kanal kassel
Montag, 07.11.2016, 19.30 Uhr
offener kanal kassel, Rainer-Dierichs-Platz 1
(Kulturbahnhof Kassel)

 

Christoph Türcke
„Heimat und Kindheit“
Donnerstag, 12.01.2017, 19.30 Uhr
Hörsaal der Kunsthochschule,
Menzelstr. 13, 34121 Kassel

 

Das Aktionstheater Kassel wird 40.
Vorstellung „Auflösung“
Montag, 16.01.2017, 20.00 Uhr
Südflügel Kulturbahnhof
Wegen begrenzter Teilnehmerzahl nur mit Voranmeldung
unter „Mitscherlich-Institut@t-online.de“ bis 20.12.2016

 

Horst Brodbeck
„Begegnung und Veränderung“ – 4000 Jahre Erfahrung
mit Transkulturalität. Eine ethnopsychoanalytisch-kulturhistorische
Reise in den Iran In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Forum
Freitag, 10.02.2017, 19.30 Uhr
Evangelisches Forum, Lutherplatz, Kassel

 

Annegret Wittenberger
„Hexe, Nixe, Fee“ – das Mutterbild im Märchen
In Zusammenarbeit mit der GRIMMWELT KASSEL
Donnerstag, 23.03.2017 , 19.30 Uhr
Ort: GRIMMWELT KASSEL Weinbergstr.21

_ecke_

Veranstaltungen/ Aktuelles

NEUER AUSBILDUNGSGANG!
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche …mehr

Der Kasseler Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik (KAPP)
trifft sich monatlich und richtet sich an interessierte PädagogInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen und TherapeutInnen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Möglicheit zur Teilnahme an einer Balintgruppe besteht. Nähere Informationen zu Terminen und Inhalten sowie die Kontaktadresse finden Sie unter www.kapp-kassel.de

Institutsambulanz
2013_iamb
Zum Institut gehört eine Ambulanz, die psychoanalytisch begründete Diagnose und Indikationsstellungen anbietet. Kinder, Jugendliche und ihre Eltern haben die Möglichkeit, eine Beratung für Verhaltensauffälligkeiten und seelische Symptome und eine Weiterleitung zu geeigneten Psychotherapeuten zu erhalten.Die Ambulanz dient zu Ausbildungszwecken, da hier Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutinnen und -Psychotherapeuten in Ausbildung unter Supervision von erfahrenen Dozenten Anamnesen erheben und psychoanalytische/psychotherapeutische Behandlungen durchführen